BadmintonBasketballFußballJazz DanceJudoLeichtathletikRadsportTennisTischtennisTurnenVolleyballWandernWandern

 : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : : :

Voting für die TSV-Turnabteilung beim "Deutschen Engagementpreis" >

klick >> zur Abstimmung

!! >> das Voting geht NUR bis 22.10.2018

* * *

Fussball

04.08.2018 FU > Herren 1 Kreisliga > TSV - SV Segringen 2:2

Leistungsgerechtes Unentschieden im Auftaktspiel der Kreisliga

Die Eröffnung der Kreisliga fand in diesem Jahr auf dem Gelände des TSV Dinkelsbühl an der Alten Promenade statt. Nach der Vorstellung der Mannschaft der Kreisliga durch die Vereinsvertreter und Kreisspielleiter Thomas Raßbach gab dieser den Startschuß zur diesjährigen Kreisligasaison. Dachte man, dass sich bei den äußerst grenzwertigen Temperaturen ein mauer Spielbeginn entwickeln sollte, der hatte sich getäuscht. Bereits nach vier Minuten erzielte Julian Horn aus 16 Metern das 1:0 für Segringen. Der TSV ließ sich davon aber nicht beirren und kam trotz Rückstand gut ins Spiel. In der 14. Spielminute erkannte Nicolas Treu, dass Torhüter Paul Walther etwas zu weit vor dem Tor stand und zog ab. Leider landete der Ball nur an der Latte. Danach entwickelte sich zunächst ein Spiel das hauptsächlich im Mittelfeld stattfand. Viele kleiner Fouls auf beiden Seiten verhinderten den Spielfluss zusätzlich. Der hervorragend pfeifende Schiedsrichter Sven Bode ließ jedoch zu keinem Zeitpunkt der Partie an seiner Führung aufkommen. In der 39. Minute dann der vermeintliche Ausgleich des TSV der aber wegen einer Abseitsstellung abgepfiffen wurde. Fast im Gegenzug dann die zweite Ernüchterung für Dinkelsbühl. Nach schöner Kombination im Mittelfeld schob Jonas Horn den Ball aus stark abseitsverdächtiger Position zum 2:0 ins Tor. In der 43. Minute dann sogar fast das 3:0 durch Moritz Lang, der nach Abpraller aber nicht ins leere Tor treffen konnte. So ging der TSV mit der, bei diesen Temperaturen schweren, Hypothek von zwei Toren Rückstand in die Pause. Nach dem Seitenwechsel dann aber ein komplett anderes Bild. Der TSV kam schwungvoll aus der Kabine und so dauerte es nur bis zur 51. Minute, das Nico Grum den Ball zum Anschluss im Tor unterbringen konnte. Angestachelt durch den Treffer spielte der TSV weiter nach vorne und nur sieben Minuten später markierte wiederum Grum zum Ausgleich. Vorangegangen war ein sehenswerter Fallrückzieher von TSV-Spielertrainer Stefan Röttger der von Walther von der Linie gekrazt werden konnte. Der TSV der spielerisch insgesamt die etwas bessere Mannschaft war versuchte nun auf Sieg zu spielen und hätte Vitus Reichert in der 67. Minute die Führung erzielt wäre das durchaus realistisch gewesen.  Doch nun kam Segringen wieder besser ins Spiel und spätestens nach der verletzungsbedingten Auswechslung des Dinkelsbühler Mittelfeldmotors Manuel Kamm war Segringen überlegen und hatte seinerseits beste Chancen die Partie noch für sich zu entscheiden. Somit endete das Spiel letztlich in einem leistungsgerechten Unentschieden.

Tore: 0:1 Julian Horn (4.), 0:2 Jonas Horn (41.), 1:2 Nico Grum (51.), 2:2 Nico Grum (58.)